Bei den Landesmeisterschaften von Sachsen konnten die Radebeuler Fechter insgesamt 16 Medaillen im Einzel- und Teamwettbewerben erringen.

Der Fechtclub Radebeul war diesmal Ausrichter der Landesmeisterschaften Florett für U15/U17/U20 und Seniors Fechter im Florett. In der Elbhalle Radebeul fanden die Wettkämpfe statt und der Verein konnte sich als guter Ausrichter präsentieren.

Besonders erfolgreich waren die Seniors(Erwachsene) des Vereins. In der höchsten Altersklasse holten sich Michael Bergert und Cora Schaller die Titel im Einzel. Der noch in der U17 startberechtigte Michael Bergert schlug im Finale seinen Teamkameraden Gregor Schmitz-Hübsch der Silber errang. Bronze schnappten sich hier Adrian Hoppe und Lykko Eckner. Hannes Nowak wurde Sechster. Cora Schaller ließ im Finale des Damenfloretts die Dresdnerin Linda Sterzik hinter sich. Bronze gewannen Emilia Keller vom Fechtclub Radebeul und Clarissa Ziepel vom Dresdner FC. Auf den Plätzen folgten Marie Bach (5.), Lina Wemme(6.) und Marlene Schneider(7.) vom Fechtclub Radebeul. Im Damenflorett kam aufgrund mangelnder Konkurrenz kein Teamwettbewerb zustande, dafür gewannen die Radebeuler Herren mit Michael Bergert, Hannes Nowak und Gregor Schmitz-Hübsch den Titel im Finale gegen den Dresdner FC. Bronze holte sich Radebeul II mit Moritz Gußmann, Anthony Hanawa und Adrian Hoppe.

In der U20 gab es ein komplettes Radebeuler Podest im Damenflorett. Siegerin wurde Marie Bach vor Marlene Schneider und Lina Wemme. Titelfavoritin Martha Benedix war aufgrund ihrer Weltcupteilnahme in Zagreb diesmal nicht am Start. Im Herrenflorett der U20 gewann Michael Bergert vor Adrian Hoppe und dem Dresdner Lykko Eckner.

In der U17 gab es im Damenflorett einen Doppelsieg durch Marie Bach und Marlene Schneider. Auch im Team besiegten die beiden gemeinsam mit Abby Ranft alle generischen Teams und wurden Landesmeisterinnen. Im Herrenflorett errangen die Dresdner Lykko Eckner und Henry Neumann Gold und Silber. Adrian Hoppe errang hier gemeinsam mit dem Dresdner Konrad Schmidt Bronze. Carl Wendland auf dem 5.Platz und Moritz Gußmann auf dem 6. Rang komplettierten das gute Abschneiden des Radebeuler Teams. Im Teamwettbewerb gelang es dem Radebeuler Team(Hoppe, Gussmann, Wendland, Bretschneider) nicht den Titel zu verteidigen, man unterlag dem Dresdner Team im Finalgefecht und errang Silber.

In der Altersklasse der U15 gab es zweimal Bronze durch Thea Sauer im Damenflorett und Finn-Pepe Hanitsch im Herrenflorett. Die Titel gewannen hier Tim John vom Dresdner FC und Rica Fritsche aus Weißwasser. Martha Grosche belegte im Damenflorett den 5. Platz. Im Team holten die Mädels des Fechtclub Radebeul Silber im Damenflorett mit Thea Sauer, Martha Grosche, Eva Grosche und Gerda Deutschmann. Im Finale musste man sich dem Team aus Dresden geschlagen geben. Das Herrenflorettteam mit Aatos Felgner, Finn-Pepe Hanitsch, Moritz Reißmann und Ferdinand Zacharias gewann Bronze hinter Dresden und der Startgemeinschaft Schkeuditz/Markleeberg. Der 4. Platz im Herrenflorett ging an das zweite Radebeuler Team mit Tamas Szöcz, Gustav Wappler und Richard Deutschmann.

„Wir können recht zufrieden auf die höheren Altersklassen blicken. Hier haben wir eine starke Gruppe aufgebaut. In der U15 habe ich mir von einigen Fechtern mehr versprochen, aber es gelingt eben nicht immer alles. Insgesamt können wir sehr zufrieden sein mit den Ergebnissen.“ so das Fazit von Trainer Robert Peche.

Kategorien: Allgemein