Logo des Fechtclub Radebeul e.V. schwarz auf weiß
Fechtclub Radebeul e.V.
Visit our FacebookVisit our InstagramVisit our Twitter

Unerwartet Silber

Robert Peche
11. November 2019

Der 4. Elblandcup am vergangenen Wochenende in Meißen war gleich doppeltes Ranglistenturnier. Für die sächsische Rangliste und die bundesweit durchgeführte Youngstercupserie war es ein wichtiges Wertungsturnier. 130 Fechter fanden so ihren Weg nach Meißen, wo der Fechtclub Radebeul das Turnier ausrichtete. Die Verantwortlichen zogen am Sonntag dann auch ein positives Feedback: "Ein hochkarätiges Turnier, rundum gut organisiert. Fechterisch reiften nicht alle Medaillenträume, aber wir konnten in allen Altersklassen vordere Plätze erreichen."

Die einzige Medaille für den Fechtclub Radebeul errang am Samstag Sportoberschülerin Marie Perl in der U15. Souverän focht sie sich in die Runde der letzten Acht. Hier wurde es dann spannend. Im Gefecht gegen die Schkeuditzerin Paula Kuchenbecker lag Perl bereits 11:14 zurück. Dann gelang ihr ein sensationelles Comeback, gekrönt vom knappen 15:14 Sieg. Im Halbfinale gegen Finja Herwig aus Marburg führte Perl dann teilweise deutlich, doch die junge Marburgerin gab nicht auf, kämpfte sich immer wieder heran. Mit 15:13 brachte Perl den Vorsprung dann gerade so nach Hause. Erst im Finale gegen Ella Gamke vom TV Markleeberg, reichten dann die Kräfte nicht mehr aus. Nach der 11:15 Niederlage konnte sich Marie aber schnell wieder über Silber freuen.  “Diese Medaille war eher unerwartet, da Marie aufgrund einer Handverletzung wenig trainieren konnte. Erst letzte Woche hat sie wieder mit leichtem Training begonnen.” freute sich Trainer Robert Peche. Mit Martha Benedix auf dem 7. Rang erreichte eine weitere Fechterin vom Fechtclub Radebeul das Viertelfinale, wo sie sich ebenfalls Ella Gamke geschlagen geben musste.

Im Herrenflorett der U13 hatte man sich im Verein eine Medaille erhofft. Mit Michael Bergert und Dominique Hauke schafften es dann auch zwei Radebeuler Fechter unter die besten Acht. Leider kam hier für beide das Aus. Hauke unterlag dem späteren Turniersieger Otto Beckmann und Bergert seinem Dauerkonkurrenten Claus Lund vom FSC Cottbus. "Beide haben das Potential hier um eine Medaille mitzufechten. Heute sollte es nicht sein. Beim nächsten Mal greifen wir wieder an." so Trainer Robert Peche.

Mit Erik Rentzsch auf dem 14. Platz gelang einem weiteren Radebeuler zumindest der Sprung ins Achtelfinale des mit 40 Startern stark besetzten Turniers. Zwölf weitere Nachwuchsfechter des Vereins konnten wichtige Erfahrungen sammeln. "Wir sind erstmal stolz, dass wir hier fast die Hälfte des Starterfeldes stellen. Viele der Jungs fechten ihre erste Saison und werden sich zukünftig sicherlich gut entwickeln." erklärt Peche.

Im Damenflorett der U11 erfocht sich Martha Grosche einen hervorragenden 8. Rang. Rahel Reinsch wurde gleich beim ersten Turnier 14. und Thea Sauer 18. Turniersiegerin wurde Alexandra Wall aus Marburg.

Auch im Herrenflorett der U11 konnte sich mit Moritz Reißmann ein heimischer Fechter in die Top 8 fechten. Leider unterlag er im Viertelfinale gleich dem späteren Sieger Joshua Köthe aus Rüsselsheim.

Im Damenflorett der U13 belegte Abby Ranft den 8. Platz. Dabei hatte sie im Achtelfinale die an zwei gesetzte Marburgerin Herwig besiegt. Im Viertelfinale gelang selbiges dann leider nicht. Gegen die Berlinerin Lea Klimek verlor Ranft. Den Turniersieg holte sich Nora Olsen vom TV Markleeberg.

Im Herrenflorett der U15 gewann Julien Wolf (Dresdner FC) das Turnier. Felix Schreiber wurde als 13. bester Radebeuler. MIt Paul Tippmer und Michael Bergert schied er im Achtelfinale aus.

“Ein tolles Turnier mit Siegern und Platzierten aus ganz Deutschland. Dies zeigt die hohe Qualität, welche das Turnier gewonnen hat. Wir waren hier mit einer jungen Gruppe am Start, die noch Zeit braucht zu reifen. Ich denke wir werden hier einige Steigerungen im Saisonverlauf erleben.” so das Fazit des Trainers.

Ein großer Dank geht an die vielen ehrenamtlichen Helfer aus dem Verein und dem Youngstercupteam. Als Kampfrichter, Co-Trainer, Wettkampfmanager, Aufbauhelfer oder als Kantinenfee waren unsere Mitglieder und Eltern im Einsatz. Weiterhin danken wir den Sponsoren und Unterstützern dieses Turniers: Sparkasse Meißen, Stadtwerke Elbtal, Backhaus Dresden, Landmaxx Coswig, Rewe Markt Björn Keyser und Vadossi Radebeul.

Alle Platzierungen: http://www.fencingworldwide.com/de/competition/18158-2019/tournament/

Interesse?

Du hast Lust auf mehr Beiträge wie diesen, oder möchtest mehr über uns erfahren?
Hier findest du alle wichtigen Links:
Aktuelles aus dem Vereinsalltag
Dein Weg im Fechtsport
Mitgliedschaft
Turniere
Zurück zur Startseite
Kontakt
Kleistkarree 10C
01129 Dresden
Deutschland
info@fechtclub-radebeul.de
0351/8435513
ImpressumCopyright 2023 © Fechtclub Radebeul e.V.Datenschutz
envelopephone-handsetmap-markercrossmenuchevron-rightarrow-right
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram