Am 19. Dezember 2009 wurde der Fechtclub Radebeul offiziell und feierlich gegründet. Gründungsmitglieder sind leidenschaftliche Fechter aus der Region, deren Ziel die Verbreitung der Sportart Fechten ist. Seit Januar 2010 liefen die Planungen zur Aufnahme des Sportbetriebs in Radebeul auf Hochtouren. “Fechten ist bisher als Sportart in Radebeul nicht vertreten. Die Bevölkerung und die Wirtschaft wachsen, auch als Wohnsitz ist die Stadt sehr attraktiv, da war es nahe liegend ein attraktives Angebot für Fechtinteressierte zu schaffen“ beschrieb Robert Peche, Vizepräsident des Sächsischen Fechtverbandes und erster Vorstandsvorsitzender des Fechtclubs Radebeul, die Lage damals. Der Verein bemüht sich seitdem um attraktive Hallenzeiten für seine Mitglieder. “Wir wollen Fechttraining für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbieten, da die Sportart wirklich für jedes Alter bestens geeignet ist. Aber der Fokus liegt natürlich auf der Jugendarbeit“ kündigte der damalige zweite Vorstand des Vereins, Enrico Borowiak, an.

So sollen mit Schnupperkursen in den Ferien, Kinder und Jugendliche aus der Region für das Fechten mit Florett oder Degen begeistert werden. Nach der theoretischen und praktischen Ausbildung können die jungen Musketiere dann die Turnierreifeprüfung ablegen und an Wettkämpfen teilnehmen. Aber bis dahin ist es noch ein Stück Weg, ohnehin ist das Engagement des Vereins eher im Breitensport angelegt. „Uns geht es darum den Fechtsport bekannt zu machen. Fechten muss man einfach selbst ausprobieren, um die Faszination dieser eleganten und fairen Sportart zu erleben“ erklärte der Fechttrainer Robert Peche. Interessant ist das Angebot des Vereins aber nicht nur für die Jugend, auch Erwachsene können sich mit dem Fechten ein lebenslanges Hobby schaffen. „Außerdem ist es eine der wenigen Kampfsportarten ohne direkten Körperkontakt mit dem Gegner, was die Sportart besonders für Mädchen und Frauen attraktiv macht, da es nicht um Gewichtsklassen oder Kraft geht, sondern um Technik, Geschicklichkeit und taktisches Denken“.

Seitdem hat sich der Fechtclub Radebeul zu einer festen Größe im Sächsischen Fechtverband entwickelt. Die kontinuierliche Trainigsarbeit hat zu zahlreichen Turniererfolgen beigetragen. Unter den sächsichen Fechtvereinen ist der Fechtclub Radebeul inzwischen der zweitgrößte (Stand 2018).