Deutschlandpokal 2024

Beim Deutschlandpokal gelang unseren Mädels im Damenflorett ein Auswärtssieg bei Dresdner Fechtclub. Emilia Keller, Martha Benedix und LIna Wemme siegten in einem spannenden Mannschaftskampf mit 45:36 gegen die Damen vom Dresdner FC. Damit stehen sie im Achtelfinale des Pokalwettbwerbs.

Im Damendegen mussten sich Anne Heitmann, Leona Vogel und Emilia Keller den Damen des Dresdner FC leider mit 41:45 geschlagen geben.

Zweiter Platz beim Deutschlandpokal

Nachdem sich unser Damenflorettteam regional unter die besten acht Teams Deutschlands gefochten hatte, ging es Anfang Juni nach Duisburg zum Finale. Hier besiegten Emilia Keller, Lina Wemme und Cora Schaller zunächst das Team aus Münster im Viertelfinale. Im anschließenden Halbfinale konnte man auch das Team aus Burgsteinfurt klar bezwingen. Im Finale wartete Titelverteidiger PSV Stuttgart auf unser Team. In einem harten Kampf unterlag unser Team knapp gegen die Stuttgarterinnen. Ein sehr gutes Ergebnis, leider hat es wieder nicht ganz geklappt das goldene Lamm( Pokal) zu erobern.

Tolle Ergebnisse beim Youngstercup

Fantastisches Wochenende in Potsdam beim Youngstercup. Unsere Fechter waren auf jedem Podest vertreten und nur bei einer Siegerehrung gab es keine Medaille. Der Modus ließ es wieder zu, dass alle genug fechten und lernen konnten. Ein großer Dank geht an die Kampfrichter und Trainer, die unsere Sportler vor Ort betreut haben.

Im Damenflorett der U15 gewann Marlene Schneider mit einer starken Leistung Silber. Erst im Finale musste sie sich 11:12 gegen Rica Fritsche aus Weißwasser geschlagen geben. Marie Bach belegte einen sehr guten 5. Rang. In der U13 errang Thea Sauer die Bronzemedaille und in der U11 gab es Silber für Eva Grosche und Bronze für Gerda Deutschmann. Das gelbe Trikot der Serienführenden konnte Eva erfolgreich verteidigen.

Im Herrenflorett der U15 war diesmal Malte Nemat an Platz 7 der beste Radebeuler Fechter. In der U13 war es wieder Finn Pepe Hanitsch, der sich Bronze erfocht und auch das gelbe Trikot des Serienführenden überstreifen durfte. In der U11 landete Edgar Räppgen ebenfalls auf dem tollen 3. Rang.

Glückwunsch zu diesen tollen Ergebnissen.

Darüber hinaus gab es viele individuelle Steigerungen und Verbesserungen. Für einige Fechter ging endlich Mal ein Sieg im 15er oder 10er Gefecht. Insgesamt waren über 20 Radebeuler Nachwuchsfechter am Start und sicherlich geht es mit weiterem Training für viele noch weiter nach vorn.

Alle Ergebnisse findet ihr unter: https://www.fencingworldwide.com/de/24824-2022/tournament/

Veteranen on Tour

Für unsere Veteranen Anne Heitmann, Jens-Uwe Vogel und Steffen Püschel startete am 07.01.2023 das neue Fechtjahr  im tschechischen Teplitz. Der Fechtverein „Sportovní Šerm Teplice“ richtete zum 16. Mal sein alljährliches, nach Hugo Graf benannte Veteranenturnier aus. Ein gut gemischtes Starterfeld mit Fechterinnen und Fechtern aus Tschechien, Polen und Deutschland ging dabei in den verschiedenen Altersklassen an den Start. In jeder  Altersklasse wurde zuerst die Vorrunde  gefochten, ehe im Direktausscheid um die Medaillen ging.

Mit fünf Siegen und nurzwei Niederlagen erkämpfte sich Steffen in der Vorrunde der Altersklasse AK40 mit Platz 2 eine gute Ausgangsposition für den Direktausscheid. Nach einem Sieg im Viertelfinale musste sich Steffen im Halbfinale dem Tschechen Pryl geschlagen geben, der am Ende auch das Finale gewann. Das darauf folgenden Gefecht um Platz 3 gegen den Tschechen Grummich ging dann nach spannenden Kampf mit 7:10 verloren. Mit dem 4. Platz war Steffen trotzdem der beste deutsche Fechter an diesem Tag.

Jens-Uwe war nach vielen spannenden und teils recht knappen Gefechten mit seinem Abschneiden in der Vorrunde der AK50 nicht komplett zufrieden. Im Direktauscheid ging dann für ihn das Viertelfinale trotz eines guten und engen Gefechtes verloren, so dass er sich mit Platz 6 zufrieden geben musste.

Auf Grund einer unglücklichen Entscheidung der Turnierleitung musste Anne, zusammen mit einer tschechischen Fechterin, in der Vorrunde  Männern der AK40 mitfechten. Sie machte das Beste aus der Situation und konnte 3 Siege einfahren. Im Direktausscheid war leider im Viertelfinale dann schon Schluss für sie, was am Ende den 7. Platz bedeutete.

Final war es ein schönes Turnier mit vielen Eindrücken, Erfahrungen und einem herzlichen Gastgeber.

Radebeul räumt ab beim Youngstercup

Ende Oktober fand in Cottbus der erste Youngstercup der Saison statt. Das Turnier wurde in allen Altersklassen an einem Tag gefochten, sodass es ein wahrer Marathon wurde. am Ende konnte sich Radebeul über viele Medaillen freuen. In jeder Altersklasse gab es Podestplatzierungen, aber auch viele weitere gute Platzierungen.

Im Damenflorett der U15 errangen die Radebeuler Mädels fast das ganze Podest. Martha Grosche beherrschte die Konkurrenz und gewann souverän das Finale gegen ihre Teamkameradin Marie Bach die Zweite wurde. Marlene Schneider komplettierte mit Bronze den Erfolg.

Im Herrenflorett der U15 holte sich Emil Bretschneider den Tagessieg. Gegen den Oranienburger Seemann gewann er das finale Gefecht.

Bei den jüngsten Herren in der U11 errang edgar Räppgen die Bronzemedaille. Eva Grosche tat es ihm im Damenflorett der U11 nach und sicherte sich ebenfalls die Bronzemedaille.

Thea Sauer musste sich in der U13 nur der Siegerin Elisabeth Gericke aus Cottbus geschlagen geben und konnte sich über Silber freuen. Bei den Jungs freue sich Finn-Pepe Hanitsch über seine erste Bronzemedaille beim Youngstercup. Aatos Felgner wurde starker Sechster.

"Ein tolles Gesamtergebnis und gute Fortschritte bei allen Fechtern. Wir wissen nun auch wieder woran wir verstärkt arbeiten müssen und hoffen auf unser Heimturnier in 14 Tagen in Meißen." bilanziert Trainer Robert Peche.

Alle Ergebnisse: https://www.fencingworldwide.com/de/24825-2022/tournament/

Trainingslager Brno

Wie bereits in den Vorjahren fuhren wir im Sommer wieder ins Trainingslager zu Alex Choupenitch (Bronze in Tokyo/OS) ins tschechische Brno. Wie immer glänzte das Trainingslager durch hervorragende Planung und Durchführung. Das Athletiktraining wurde von professionellen Athletiktrainern aus der Region durchgeführt. Jeder Sportler erhielt Einzellektionen bei den Trainern aus Italien und der Tschechischen Republik. Neben dem Training besuchten wir auch Burg Spielberg und ein großes Freibad am Rande von Brno. Wie immer konnten unsere Sportler internationale Kontakte knüpfen und ihre Saison optimal vorbereiten. Ein besonderes Highligt war der öffentlich Auftritt von Martha und Emil beim OpenAir Fechtevent am Freitagabend. Beide waren für das Team Europa nominiert und fochten gegen eine Auswahl tschechischer Fechter.

Hier ein paar Bilder von @zemankuba und @fencingcampbrno:

Schnupperkurse Sommerferien

Kursanmeldung | - Fechten Dresden Fechtschule Fechter Florett Degen lernen Sport Sportschule (fechtschule-artos.de)

Sommerferienkurse für Anfänger 2022

Ort: ARTOS Fechtschule, Kleiststr.10c, 01129 Dresden

Alter: 6-16 Jahre

Info: Sportzeug& Sportschuhe mitbringen/ Fechtsachen werden gestellt

Kosten: 25 Euro mit Ferienpass/ 35 Euro ohne Ferienpass

 

Termine:

Kurs I: 18.-20. .Juli von 15.00-17.00 Uhr

Kurs II: 18.-20.Juli von 17.30-19.30 Uhr

Kurs III: 22.-24.August 15.00-17.00 Uhr

Kurs IV: 22.-24.August 17.30-19.30 Uhr