5. Sächsischer Fechtertag in Radebeul



 

Im Gourmetta Restaurant Radebeul trafen sich am Wochenende rund 40 Delegierte der sächsischen Fechtvereine zum 5. Sächsischen Fechtertag. Der Fechtclub Radebeul hatte sich bereits ein Jahr nach seiner Gründung für die Ausrichtung des Events beworben. "Wir wollten uns den Vereinen damit vorstellen und zeigen, dass wir uns auch außerhalb der Fechthalle für die Belange des Fechtverbandes engagieren." so Vereinsvorsitzender Robert Peche.

Im großen Saal des Gourmetta Restaurants eröffnte pünktlich 10.00 Uhr Oberbürgermeister Bert Wendsche mit ein paar Grußworten die Veranstaltung. Er lobte die Bereicherung seiner Stadt durch den neu gegründeten Fechtclub und versprach eine gute Zusammenarbeit mit den Fechtern. Während der Tagung ging es um die zukünftige Entwicklung des Fechtsports in Sachsen, die Finanzen und schließlich um Entlastung und Neuwahl des Vorstandes. Beim Thema Wahl gab es für den Fechtclub Radebeul durchaus postives zu berichten, denn Robert Peche wurde in seinem Amt als Vizepräsident Sport für die nächsten zwei Jahre bestätigt. Der Fechtclub Radebeul punktete mit guter Organisation und ordentlcichen Rahmenbedingungen bei den angereisten Vereinsvertretern, sodass man ein durchweg positives Fazit ziehen kann.

Glückwunsch von allen  Mitgliedern des Fechtclub Radebeul an Robert Peche