Kleine Fechter trumpfen auf





Einmal Silber und zweimal Bronze holten unsere kleinen Florettfechter des Jahrgangs 2001/2002 beim
20. internationalen Hoppel-Poppel Turnier in Görlitz.

 

 

 

 

 



Beste Fechterin des Fechtclub Radebeul wurde Emilia Keller. Sie gewann Silber im Damenflorett. Die Grundschülerin meisterte die Vorrunden souverän und schaltet im Viertel- und Halbfinale die Fechterinnen Jenny Hubatsch bzw. Johanna Langner aus Weißwasser aus. Erst im Finalgefecht musste sie sich der Schkeuditzerin Victoria Leube geschlagen geben.

Bronze holte die Radebeulerin Julie Jouaux. Sie qualifizierte sich mit dem Viertelfinalsieg gegen ihre Vereinskameradin Leona Vogel für das Halbfinale. Beinahe wäre es zu einem rein Radebeuler Finale gekommen, doch Julie Jouaux verlor knapp gegen Victoria Leube. Leona Vogel auf Rang sieben und Luise Reichert auf Rang neun rundeten das sehr gute Ergebnis unseres Damenteams ab. " Die Mädels gewinnen immer mehr an Selbstvertrauen und man sieht sie haben Spaß am Fechten. Es ist schön diese positiven Entwicklungen bei den Mädchen zu beobachten." lobten die mitgereisten Trainer Hubert und Robert Peche die Leistungen der jungen Nachwuchsfechterinnen.

Im Herrenflorett gab es ebenfalls positive Nachrichten. Mit Arwen Borowiak, Tilman Brosche und Leopold Krohner erreichten gleich drei Radebeuler die Finalrunde im Jahrgang 2001/02. Leopod Krohner, Turniernovize des Vereins, musste sich bei seinem ersten Turnier dem späteren Dritten Fritz Rauschenbach geschlagen geben und wurde insgesamt Siebenter. Tilamn Brosche und Arwen Borowiak trafen leider schon im Viertelfinale aufeinander, welches Arwen für sich entschied. Im Halbfinale kam es für Borowiak zum Duell mit Dauerkonkurrent Anton Koval aus Leipzig. Leider reichten die Mittel diesmal nicht für einen Sieg und so musste sich der junge Borowiak mit Bronze begnügen.

Ungleich schwerer hatten es Richard Kaiser, Hannes Walther und Franka Zoitke, die schon im Jahrgang 1999/2000 antreten mussten. Die etablierte Konkurrenz in diesen Jahrgängen ist ungleich schwieriger, für unsere noch recht unerfahrenen Fechter. Franka Zoitke überzeugte mit zwei Vorrundensiegen und dem Einzug in die zweite Runde. Dort reichte ein Sieg leider nicht, um sich fürs Finale der besten Acht zu qualifizieren. Für Richard Kaiser und Hannes Walther waren es wieder einmal wichtige Gefechtserfahrungen. Einige Duelle gingen knapp verloren und sicherlich wäre für beide ein weiterkommen möglich gewesen, aber letztlich stand das Aus in der ersten Runde.

"Ich bin stolz auf alle unsere Fechter. Die Medaillen zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind und auch das Leistungsniveau insgesamt ist angestiegen. Ich denke wir können uns auf die nächsten Turniere freuen." so das abschließende Fazit des Vereinstrainers Robert Peche.

 

Ergebnisse
Damenflorett 2001/2002
Damenflorett 1999/2000
Herrenflorett 2001/2002
Herrenflorett 1999/2000