Luft nach oben beim Fair Resort Cup



Beim Fair Ressort Cup in Jena erreichte Isabella Lindner als beste Radebeuler Fechterin den 22. Platz. Cora Schaller belegte den 27. Rang. "Bei beiden war mehr drin, aber dazu müssen sie ihr bestes Fechten zeigen." erklärt trainer Robert Peche. Hannah Sibilla belegte den 50.Platz und Lina Wemme den 61. Rang. Damit holten sich beide erste Punkte für die Deutsche Rangliste. Hannah und Lina haben ein gutes Turnier gefochten. Die Runden waren für beide kein Problem und auch ihr 128er konnten sie klar für sich entscheiden. Beide mussten sich dann starken Gegnerinn beugen. Isabelle Thierbach schied im 128er mit 13:15 knapp aus. Den Tagessieg holte sich Luca Holland-Cunz aus Weinheim vor Anna Zoni aus Tauberbischofsheim. "Da war überall Luft nach oben. Bei so einem Turnier muss ich meine beste Leistung abrrufen und mental voll da sein. Hier sehe ich die größte Bausstelle bei unseren Damen, ihre Leistung auch unter Druck abzurufen. Wenn ich das Fechten im Training mit dem im Turnier vergleiche, liegen da teilweise Welten dazwischen. Diese Diskrepanz gilt es aufzulösen." so das Fazit von trainer robert Peche.