Bronze für Lina und Ruben



Beim letzten Turnier des Jahres, dem Youngstercup in Kollkwitz, gewannen Ruben Lindner und Lina Wemme jeweils Bronze in ihren Altersklassen. Im Schülerjahrgang konnte Martha Benedix mit einem sehr guten 7.Platz überzeugen.

Am Samstag standen die Wettbewerbe im Herrenflorett auf dem Plan. Ruben Lindner ging im Jahrgang 2005 von Beginn an fokussiert ins Turnier und hielt sich durch beide Vorrunden schadlos. Auch seine Gefechte im Direktausscheid konnte er klar gewinnen. Erst im Halbfinale musste sich Ruben in einem spannenden Kampf 9:10 seinem Konkurrenten Julien Wolf beugen. Ebenfalls im Jahrgang 2005 belegte Johannes Jürgensen den 15.Platz.

Im Jahrgang 2004 wurde Paul Mauksch als bester Radebeuler 16.Platz. Kostja Skirlo, Floria Jost, Carl Benedix und Max Cremer mussten diesmal noch Lehrgeld zahlen und schieden im 32er Tableau aus.

Bei den Schülern 2006/2007 erreichte Raphael Gierig mit dem 14.Platz das beste Ergebnis für den Fechtclub Radebeul. Michael Bergert belegte Rang 16. Erik Rentzsch, Paul Tippmer, Dominique Hauke und Paul Maywald schieden im 32er Tableau aus.

"Im Herrenflorett waren starke Gegner am Start, umso erfreulicher das Ruben sich wieder eine Medaille holen konnte. Im Schülerbereich war mehr drin, leider sind die Jungs noch nicht abgezockt genug, die wichtigen Treffer zu machen. Wir arbeiten hier weiter dran." so Trainer Robert Peche.

Im Damenflorett konnte sich Lina Wemme wieder einmal Bronze holen. Souverän hatte sie die Vorrunden und Gefechte im Direktausscheid gewonnen. Im Halbfinale musste sie sich dann der späteren Siegerin Antonia Finkenstaedt aus Berlin beugen. Isabell Thierbach musste sich nach soliden Vorrunden leider schon im Achtelfinale aus dem Turner verabschieden. Gegen die Wolfsburgerin Leister fand sie diesmal kein Mittel und belegte am Ende den 10.Platz.

Im Jahrgang 2005 belegte Marie Perl den 9.Rang. Es hätte aber durchaus besser sein können, denn leider verlor Marie ihr Achtelfinale unglücklich mit 9:10 gegen die Berlinerin Ott.

Im Schülerjahrgang 2006/2007 konnte Martha Benedix bei ihrem zweiten Turnier mit dem 7.Platz überzeugen. Nach anfänglicher Zurückhaltung drehte die Turniernovizin richtig auf und schlug ihre Gegnerin Schmidt aus Oranienburg im Achtelfinale mit 10:1 aus dem Rennen. Erst im Viertelfinale war die spätere Siegerin Ella Gamke aus Markleeberg noch nicht zu bezwingen.

"Insgesamt ein schöner Abschluss der ersten Saisonhälfte. Es gilt  nach den Weihnachtstagen die richtigen Weichen zu stellen, um die Qualifikation und das gute Abschneiden bei den Deutschen Meisterschaften zu erreichen. Nach aktuellem Ranglistenstand, wären wir wieder mit einigen Sportlern für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Somit liegen wir im Soll, was die Umsetzung unserer Saisonziele betrifft." bilanziert Trainer Robert Peche.