Ruben holt Bronze in Leipzig



Ruben Lindner hat sich beim Schülerturnier in Leipzig die Bronzemedaille gesichert. Souverän focht er sich über zwei Runden ins Viertelfinale. Gegen den Hallenser Schwab zog sich Ruben beim Stand von 2:2 eine böse Zerrung zu. Trotz Schmerzen gelang ihm dann im Sudden Death der Entscheidungstreffer zum 3:2 und damit der Einzug ins Halbfinale. Hier ging dann nichts mehr und Ruben musste Tilman Ebert aus Markleeberg ins Finale ziehen lassen. Sieger des Turniers wurde der Berliner Linus Schulz.

Ebenfalls beim Turnier dabei waren unsere Jungs Johannes Jürgensen, Paul Tippmer und und Carsten Grätz. Leider musste Carsten schon nach der Vorrunde das Turnier verlassen, während sich Paul und Johannes bis ins 32er DA fechten konnten. Dort verlor Johannes denkbar knapp mit 9:10 gegen den Erfurter Böhme. Paul musste sich Bertil Petersen aus Altenburg geschlagen geben.

Im Damenflorett zeigten Marie Perl und Amelie Läuter gute Vorrundengefechte. Im 16er Direktausscheid kam dann für beide das Aus. Marie verlor denkbar knapp mit 9:10 gegen die Erfurterin Lukas. Amelie musste sich in ihrem ersten Turnier Lucie Rösseler aus Leipzig beugen. Am Ende ein sehr guter 9.Platz für Amelie und ein 10.Platz für Marie.

Ein großer Dank geht an Trainerin Gudrun Wolf, die unsere Kids ordentlich vor Ort betreute.

"Wir haben eine gute Gruppe in dieser Alterkslasse. Ich bin optimistisch, dass wir in den nächsten Monaten auch weitere Erfolge mit unseren Schülern feiern können. Aber die Grundlage unserer Arbeit ist nicht der schnelle Erfolg, sondern die gründliche Vorbereitung auf die Jugendaltersklassen." so das Fazit des Trainers Robert Peche.