Wichtelturnier Schkeuditz



Beim diesjährigen Wichtelturnier der Schüler mussten wir mal ohne Finalplatzierung abreisen.

Ruben Lindner im Herrenflorett 2005 war sicherlich am ehsten in der Lage ein solches Ergebnis zu erreichen, aber er war gesundheitlich angeschlagen ins Turnier gegeangen. Im Achtefinale traf er auf den Berliner Pfeiffer und ging gleich 0:4 in Rückstand. Die Aufholjagd im zweiten Teil des Kampfes gelang dann nur teilweise, weil im der Ausgleich drei Sekunden vor Schluss nicht mehr gelang. 6:7 endete das Gefecht für Pfeiffer. "Man kann von den Schülern nicht immer konstante Leistungen erwarten. Er hat den Anfang des Gefechts verschlafen, dies war schade" so das Fazit von Trainer Robert Peche.

Die weitere Abordnung des Fechtclub Radebeul bestand aus Greta Gütter, Marie Perl, Paul Tippmer, Johannes Jürgensen und Raphael Gierig. Alle hatten ihre Turnierreifeprüfung vor Jahresfrist abgelegt. Beim Wichtelturnier verpasste nur Johannes den Einzug in den Direktausscheid. Alle anderen überstanden die Vorrunden solide, musste sich aber dann im 32er Direktausscheid besseren Gegnern beugen. Trainer Peche fasste zusammen: "Hier haben wir noch viel Arbeit vor uns. Alle Nachwuchsfechter können mehr, aber müssen vielleicht auch noch etwas mehr Training investieren, um vorn dabei zu sein."