Julien und Ruben auf dem Podest



Beim ersten Youngster Cup Turnier der Saison konnten sich Ruben Lindner und Julien Wolf im Schülerjahrgang 2005/2006 gut in Szene setzen. Die beiden fochten sich relativ souverän durch ihre Vorrunden und konnten sich bis zum Halbfinale auch im Direktausscheid aus dem Weg gehen. Dort angelangt, kam es aber doch zum internen Duell der beiden Radebeuler. Obwohl Ruben bereits 9:7 führte, ließ sich Julien den Sieg nicht nehmen und zog ins Finale ein. Das Halbfinale hatte aber viel Kraft gekostet und der polnische Finalgegner bestrafte taktische Fehler sofort und besiegte Julien. Silber für Julien Wolf und Bronze für Ruben Lindner sind aber ein toller Start in die Youngster Cup Saison.

Carsten Grätz, Raphael Gierig, Paul Tippmer und Johannes Jürgensen hatten diesmal mit der Medaillenvergabe noch nichts zu tun. Sie erreichten den 32er Direktausscheid und mussten sich hier guten Gegnern geschlagen geben. "Die Jungs sind auf einem guten Weg, aber da sind viele im Turnier, die einfach schon mehr können und länger dabei sind. Hier müssen wir ruhig weiterarbeiten, dann werden wir Erfolge sehen." so Trainer Robert Peche.

In der B-Jugend verpasste Patrick Wolf knapp die Medaille. Auch er führte bereits mit 9:5 und verlor dann unglücklich gegen einen Berliner Fechter. Am Ende wurde Patrick Wolf guter 5.Platz. Anthony Hanawa wurde 33.Rang, nachdem er im 64er Direktausscheid knapp 9:10 verlor.

Ruben und Julien auf dem Podest

Patrick wird 5.Platz

Die nächste Station macht der Youngster Cup nun bei uns beim 1.Elblandcup in Meißen.

Weitere Infos, Ranglisten und Ergebnisse vom Youngster Cup findet ihr hier.

Video FCR Finalpräsentation