Radebeuler Nachwuchs glänzt beim Chemnitzer Jugendturnier



Das erste Turnier der Saison in Chemnitz kann man immer als Standortbestimmung sehen. Hier zeigt sich schon, wer in der Saison um die Deutsche Meisterschaft kämpfen wird. Für die Radebeuler Fechter gab es viele Medaillen und starke Ergebnisse.

Im Damenflorett der B-Jugend gewann Cora Schaller die Goldmedaille. Sie konnte sich im Fechten und in der Athletikwertung auf den ersten Platz sicher, was dann natürlich auch zum Gesamtsieg des Chemnitzer Jugendturniers führte. Lina Wemme schrammt mit dem 4.Rang knapp an der Medaille vorbei. Hannah Sibilla wurde starke Fünfte. Isabell Thierbach focht ein sehr gutes Turnier und schloss auf dem 8.Platz ab. "Wir stehen hier mit vier Fechterinnen unter den besten Acht. Ich bin sehr stolz und zufrieden mit dem Ergebnis." so Trainer Robert Peche.

Bei den Schülern des Jahrgangs 2005/2006 überraschte Turnierneuling Marie Perl die etablierte Konkurrenz. In der Athletik war die kleine Sportschülerin nicht zu schlagen und auch im Fechten zeigte sie sich stark auf dem 4.Platz. Dabei verlor sie ihr Halbfinale denkbar knapp mit 3:4 gegen die Leipzigerin Röseler. In der Gesamtwertung reichte es dann aber dennoch für den geteilten ersten Platz mit der Leipzigerin auf dem Siegerpodest. Ihr Trainer meinte nach dem Turnier: "Dies ist schon eine kleine Überraschung. Marie hat als Anfängerin hier einige tolle Gefechte abgeliefert. Ich denke hier werden wir noch viel positives hören."

In der höheren Altersklasse der A-Jugend holte sich Emilia Keller die Silbermedaille. Sie musste nur der Dresdnerin Linda Sterzik im Finale den Vortritt lassen. Auf dem Bronzerang landete, nach einer Niederlage gegen ihre Freundin Emilia Keller,  Isabella Lindner vom Fechtclub Radebeul. Cora Schaller auf dem 6.Platz und Charlotte Heinrich-Lindner auf Rang 8 ergänzten das gute Abschneiden.

Im Herrenflorett konnte sich Patrick Wolf im B-Jugendwettbewerb auf den 3. Platz schieben. Dabei kam ihm ein gutes Ergebnis in der Athletikwertung zu Gute, die zu 40 Prozent ins Gesamtergebnis einfloss. Hannes Nowak belegte beim Fechten sensationell den 2.Platz, konnte aber in der Athletik nicht voll überzeugen. Damit "nur" Platz 4 im Gesamtklassememt. Gregor Schmitz-Hübsch ergänzte mit dem 6.Platz das gute Abschneiden der Radebeuler B-Jugendlichen. Erik Franke landete in der A-Jugend auf einem guten 8.Platz.  

Im Damendegen überzeugte Leona Vogel mit einem hervorragenden 3.Platz in der A-Jugend. Erst im Halbfinale musste sie sich der Leipziergin Grollmisch mit 13:15 geschlagen geben. Vogel war zu Schuljahresbeginn ans Leistungszentrum nach Leipzig gewechselt, startet aber weiter für Radebeul.

Im Herrendegen der B-Jugend zeigte sich Anthony Hanawa auf dem 8.Platz mit einem guten Ergebnis.

"Mit diesen Ergebnissen sind wir gut in die Saison gestartet. Meine Sportler haben das Turnier aus dem vollen Training gefochten. Mit der entsprechenden Frische und Spritzigkeit ist sicher noch mehr drin." so das Fazit von Trainer Robert Peche.

Ein großer Dank noch an die Trainer Gudrun Wolf und Hubert Peche, sowie die Kampfrichter ohne die das Turnier nicht möglich wäre.