Fechtclub Radebeul richtet erstmals die Landesmeisterschaften im Degen aus



Am kommenden Wochenende 27./28.02.2016 treffen sich die sächsischen Degenasse zur Landesmeisterschaft in Radebeul. Erstmals finden die Meisterschaften aller Altersklassen an einem Ort statt. „Wir sind stolz, den Zuschlag für diesen Saisonhöhepunkt erhalten zu haben und werden alles tun, dass die Fechter aus ganz Sachsen ein tolles Turnier erleben. Natürlich wollen wir auch hier und da um eine Medaille mitfechten.“ so Vereinsvorsitzender Hubert Peche.

Einfach wird das nicht, denn mit dem Fechtclub Leipzig reist einer der größten und stärksten Degenvereine Deutschlands nach Radebeul. Der Fechtclub Leipzig mit seinem angeschlossenen Bundesnachwuchsleistungszentrum ist daher auch der Favorit auf die meisten Titel und Medaillen. Die zwei besten Leipziger Fechter werden allerdings nicht dabei sein können, denn sie bereiten sich auf höhere Aufgaben vor. Trainerfechter Jörg Fiedler bereitet sich auf seine letzten Turniere zur Olympiaqualifikation vor und sein Schützling Artur Fischer ist auf dem Sprung zur Kadetteneuropameisterschaft in Novi Sad.

„In diese Leipziger Phalanx einzubrechen wird nicht einfach. Aus Radebeuler Sicht hat Leona Vogel die besten Chancen auf eine Einzelmedaille. Die junge Sportschülerin führt aktuell die sächsische Rangliste der B-Jugend und wird sicherlich ein Wort um die Medaillen mitreden.“ erklärt der Radebeuler Trainer Robert Peche. „Aber wir haben noch viele weitere Fechter die Potential für Medaillen haben. Deborah Schmidt im Aktivenbereich, Maika Obier bei den Junioren, Richard Kaiser in der A-Jugend und Christian Benterbusch haben ebenfalls gute Chance. Weiterhin werden eine Reihe unserer Florettfechter erstmals zum Degen greifen. Hier kann man gespannt sein, wie sie ihre Aufgabe meistern.“ fährt Peche fort.

Neben den Einzeltiteln geht es auch um Mannschaftstitel. Auch hier stellt der Radebeuler Fechtclub Teams in allen Altersklassen und hofft auf Podestplätze. Dies tun aber auch über zehn weitere sächsische Vereine. Insgesamt über 120 Teilnehmer werden am Wochenende in der Elbsporthalle Radebeul erwartet.

Zuschauer und Besucher sind gern gesehen und können hautnah an der Fechtbahn dabei sein. Die Wettkämpfe finden täglich von 10.00-17.00 Uhr in der Elbsporthalle Radebeul-Altkötzschenbroda, An der Festwiese 4, 01445 Radebeul statt.