Bundesranglistenturnier Jena



Mit fünf Fechterinenn nahm unser Verein in diesem Jahr am Fair Resort Cup in Jena teil. Das Turnier gehört zu den großen deutschen Ranglistenturnieren in der A-Jugend. Unsere Mannschaft bestand vornehmlich aus B-Jugendlichen, womit die Reise als Erfahrungsturnier galt.

Trotz der teilweise 2-3 Jahre älteren Konkurrenz, machten unsere Mädels Cora, Emilia, Leona, Lotti und Bella ihre Sache gut. In den beiden Vorrunden schafften es alle, sich für den 128er Direktausscheid zu qualifizieren. Emilia Keller überzeugte mit acht von zwölf möglichen Siegen, alle anderen konnten zwischen drei und fünf Siegen für sich verbuchen.

Aufgrund der Setzungen hatten es Cora und Bella im Direktausscheid mit (noch unschlagbaren) Gegnerinnen zu tun. Beide verloren ihr Gefecht. Leona Vogel konnte sich gegen die Tauberbischofsheimerin Melanie Specht  bis zum letzten Drittel im Gefecht halten, dann aber vergab sie Treffer für Treffer und unterlag. Charlotte Heinrich-Lindner hatte es mit der Potsdamerin Schiffner zu tun. Die Linkshänderin ließ Lotti nicht ins Gefecht kommen und siegte deutlich. Emilia Keller hatte vom Papier her das leichteste Los, aber im Gefecht erwies sich dieser Vorteil gegen die Weimarerin Henke als Makulatur. Emilia verlor das Gefecht und somit schaffte es keine unserer Fechterinnen in die Punkteränge. 

"Ich hatte nach den Vorrunden schon gehofft, dass ein oder zwei Fechterinnen ins 64er durchkommen, aber es sollte nicht sein. Wir werden uns jetzt akribisch auf die Turniere in Oschatz und Moers vorbereiten und dann wieder angreifen." so Trainer Robert Peche.