P.C. Fechtcup in Leipzig



Mit einer kleinen Schülergruppe war unser Verein beim P.C. Cup in Leipzig dabei. Bester Fechter war wieder einmal Julien Wolf, der sich bis in die Runde der letzten Acht fechten konnte. Hier verlor er dann gegen den späteren Sieger Kappus aus Tauberbischofsheim. "Julien hat sich wieder einmal im Feld der älteren Fechter behauptet, allerdings muss er versuchen auch gegen stärkere Gegner mit Aktionen zu überzeugen. Wenn er weiter fleißig arbeitet, werden wir noch viel hören von em jungen Sportschüler." so das kurze Fazit des Trainers Robert Peche.

Lina Wemme konnte sich im Damenflorett ebenfalls bis ins Viertelfinale fechten. Hier bestand gegen die junge Görlitzerin Kimberly Walther auch die berechtigte Hoffnung auf ein Weiterkommen. Leider klappten die versuchten Aktionen nicht wie erhofft und auch ein Endspurt konnte die Niederlage nicht verhindern. Insagesamt wurde es der 5. Platz für die junge Fechterin. "Hier fehlt noch etwas die Abgeklärtheit solche Rückstände noch aufzuholen, aber insgesamt ist Lina auf einem guten Wege." sagte Peche nach dem Gefecht.

Kristof Kempe und Isabell Thierbach bekamen die starke Konkurrenz schon in der Vorrunde arg zu spüren und konnten an diesem Tag nicht ins Vorderfeld gelangen. "Bei beiden fehlt noch etwas die Konstanz im Abrufen ihrer Leistung, da müssen wir weiter dran arbeiten." so Peche.