Fechten im ELBEPARK DRESDEN



"Fechten ist von den Medien nicht gerade verwöhnt. Wir gehören zu den Randsportarten was die Berichterstattung im Fernsehen angeht. Umso wichtiger ist es für die Vereine, selbst für Aufmerksamkeit in ihrer Region zu sorgen." sagte Robert Peche, Trainer im Fechtclub Radebeul. Genau dieses Ziel konnte der Fechtclub Radebeul am letzten Samstag im Elbepark Dresden erreichen.

Gemeinsam mit Centermanager Gordon Knabe wurde eine Veranstaltung für Kinder und Zuschauer im Elbepark entwickelt. Dies stellte sich am Ende als absolute „Win-Win“ Situation für alle Beteiligten heraus. Die zahlreichen Besucher des Einkaufscenters in Dresden-Kaditz erlebten auf der Hochbahn eine originell moderierte Fechtshow. Dabei konnten sich vor allem die Nachwuchsfechter des Fechtclub Radebeul mit Florett, Degen und Säbel in Szene setzen. Als Abwechslung waren die Nachwuch-Theaterfechter von den Landesbühnen Sachsen vor Ort, die ein kleines Bühnenstück mit dem Säbel inszenierten.

"Mitten in der Ladenstraße ist der ideale Standort für uns. Die Bühne war fast durchgängig von Publikum umlagert und aus den Restaurants schauten ebenfalls viele Leute zu." schwärmte Moderator Jens-Uwe Vogel vom Fechtclub Radebeul. Neben den Showgefechten boten die Trainer des Vereins Kindern die Möglichkeit, selbst einmal zu fechten. Mit Plastikflorett, Handschuh und Maske ging es schon nach kurzer Einführung in die ersten Gefechte. Am Infostand konnten sich die Gäste zum Fechtsport und zum konkreten Fechtangebot in Radebeul und Dresden beraten lassen.

Am Nachmittag fanden dann die Finalgefechte des 1. ELBEPARKCUP DRESDEN im Florett auf der Hochbahn im Center statt. Hier konnten die Zuschauer den besten Florettfechtern Ostdeutschlands und der Tschechei zuschauen. Prominenteste Fechterin vor Ort war Nationalmannschaftsfechterin Stephanie Romanus aus Leipzig, die das Turnier im Damenflorett vor Vereinskameradin Marike Wegner gewinnen konnte. Bronze sicherten sich Djamila Crustewitz aus Leipzig und Tina Weckschmied vom Fechtclub Radebeul.

Im Herrenflorett ging es richtig heiß her, als Tom Langhammer aus Schkeuditz und Arne Machetanz aus Dresden zum Finalgefecht antraten. Zuvor hatten die beiden ihre Gegner, Frederick Prackwieser aus Berlin und Jakub Sobotka aus Prag, auf die Bronzeplätze verwiesen. "Dieses Finalgefecht hatte alles was man braucht. Dynamik, Spannung und fechterische Eleganz. Durch die Moderation verstanden die Zuschauer auch die Treffervergabe und es entstand eine richtig gute Stimmung um die Fechtbahn herum. " sagte Trainer Robert Peche begeistert. Über den Sieg beim 1.Elbeparkcup Dresden konnte sich am Ende Nachwuchstalent Arne Machetanz freuen.

Das Finalgefecht und die anschließenden Siegerehrung ließ sich auch der Centermananger Gordon Knabe nicht entgehen. In seiner Ansprache dankte er dem Fechtclub Radebeul für das Engagement und warb ausdrücklich um eine weiterführende Zusammenarbeit. Der Manager hatte aber auch für die Fechter etwas mitgebracht. Die Sieger und Medaillengewinner des 1. ELBEPARKCUP DRESDEN erhielten Gutscheine für den Einkauf im Center im Gesamtwert von 800 Euro. Eine stolze Summe für ein Premierenturnier. Das Bowlingcenter Play am Elbepark legte ebenfalls noch ein paar Gutscheine für die Sieger bei. Auch organisatorisch wurde das Turnier von allen Teilnehmern durchweg gelobt. Die Vorrunden in der ARTOS Fechtschule liefen fair, freundschaftlich, aber voller Leidenschaft ab. Die anschließenden Halb- und Finalgefechte im ELBEPARK vor vollem Hause waren auch für die "Profis" eine nicht alltägliche Veranstaltung.

"Mein Dank geht an Herrn Knabe vom ELBEPARK und meinen fleißigen Helfer aus dem Verein. Gemeinsam konnten wir eine richtig gute Fechtveranstaltung auf die Planche bringen. Ich denke vor allem für unsere Nachwuchsarbeit hat dieser Auftritt etwas gebracht. Unsere Fechter waren begeistert vom Publikum und neue Mitglieder für unsere Kurse in Radebeul und Dresden werden wir durch diese Aktion sicherlich auch gewinnen." so das Fazit des Radebeuler Trainers Robert Peche.

 

Bilder vom Auftritt im Elbepark:


Bilder vom Auftritt im Elbepark Dresden 2015