6.Radebeuler Fechtcup- Berlin holt die meisten Pokale



"Eine rundum gelungene Veranstaltung." so beschreibt Vorstand Torsten Neumann den 6.Radebeuler Fechtcup nach Abschluss der letzten Siegerehrung am Pfingstsonntag in der Elbsporthalle Radebeul. Das Turnier gehört zu den Wertungsturnieren für die sächsische Rangliste im Degen, zieht aber jährlich Fechter aus ganz Deutschland, Tschechien und Polen nach Radebeul. Auch bekannte Namen aus der Region und dem Fechtsport ließen sich beim diesjährigen Turnier zu Pfingsten ausmachen.

Da war zunächst Landrat Arndt Steinbach, der die Veranstaltung eröffnete und sich im Anschluss die Zeit nahm, sich den Fechtsport vom Radebeuler Trainer Robert Peche genau erklären zu lassen. In seiner Eröffnungsrede sagte der gebürtige Tauberbischofsheimer, dass er trotz seines, in Fechtkreisen legendären Geburtsort, bisher wenig über den Fechtsport wisse. Umso erfreuter war der Landrat, die Fechter nun einmal persönlich besuchen zu können. Gemeinsam mit Vorstand Torsten Neumann und Trainer Robert Peche ehrte Steinbach das erfolgreichste Fechttrio des Landkreises mit Leona Vogel, Isabella Lindner und Emilia Keller für den Gewinn ihrer Bronzemedaillen bei den Deutschen Meisterschaften vor zwei Wochen in München. 

Landrat Arndt Steinbach (re.), Robert Peche (mi.) und Torsten Neumann (li.)

Auch Steffen Grollmisch, Inhaber der Firma ARTOS, war vor Ort und übergab einen Spendenscheck an den Fechtclub Radebeul. Dabei bedankte sich Grollmisch für die jahrelang gute Zusammenarbeit mit dem Verein.

Steffen Grollmisch (rechts im Bild) übergibt eine Spende an Vorstand Torsten Neumann

Aktuell prominentester Fechter vor Ort war Thomas Pönisch vom SC Berlin. Der ehemalige Nationalmannschaftsfechter war vor einer Woche in Porec Europameister in der Altersklasse Ü40 geworden. Auch hier in Radebeul sicherte sich Pönisch den Sieg, auch wenn dieser hart umkämpft war. Im Finale stand er Florian Gerlach aus Potsdam gegenüber. Dieser hatte sich, ebenfalls vor einer Woche, den Vizemeisterstitel mit der Mannschaft des OSC Potsdam bei den Deutschen Meisterschaften in Leipzig geholt. Entsprechend eng ging es im Finalgefecht auf der Hochbahn zur Sache. Am Ende hauchdünn, gewann der Berliner Thomas Pönisch mit 15:14 gegen den Potsdamer.

Hier der Link zum Gefecht Thomas Pönisch vs. Florian Gerlach

Finalgefecht Herrendegen-Kurz nach dem Siegtreffer

Mit diesem Berliner Sieg begann eine ganze Serie von Berliner Pokalsiegen bei diesem 6.Radebeuler  Fechtcup. Im Damendegen der B-Jugend gewann mit Ainoha Vogel vom FC Berlin-Südwest die amtierende Deutsche Florettmeisterin der Altersklasse 2001. Auch in der A-Jugend stand mit Magdalena Otten eine Berlinerin ganz oben auf dem Treppchen. Im Herrendegen der B-Jugend konnte sich Erik Westphal vom SC Berlin den Sieg sichern.

Dem Berliner Siegestaumel konnten sich nur wenige an diesem Wochenende entziehen. Im Herrendegen der A-Jugend konnte sich der Bischofswerdaer Niklas Helbig mit Gold schmücken. Dabei besiegte er im Finale Szymon Perdjon aus dem polnischen Lubin. Seine Schwester Annabell Helbig wollte dem nicht nachstehen und gewann die Wertung im Schülerdegen der Damen. Im Herrendegen der Schüler siegte Kacpar Lucki ein Fechter aus Lubin (Polen). Bei den allerjüngsten Fechtern im Jahrgang 2005 holte sich der Bautzner Robert Talke den Sieg. Eine weitere Siegerin aus Sachsen war Babett Woitas vom Fechtclub Leipzig. Sie besiegte im Finale der Damen die Berlinerin Magdalena Otten. 

Einen relativ neuen Wettbewerb gab es diesmal im Säbel. Bei den Herren gewann Christian Brock aus Bautzen das Turnier. Jens-Uwe Vogel und Sören Schusser verpassten auf den Plätzen 5 und 6 knapp die Medaillen.

Aus Radebeuler Sicht gab es sportlich auch einige Höhepunkte beim Turnier vor Heimpublikum. Im Säbel glänzte Josana Vogel mit  dem Sieg im Damensäbel. Im Schülerdegen gewann Sportschülerin Lina Wemme die Silbermedaille im Stichkampf gegen die Bischofswerdaerin Dupont.Im Damendegen der Aktiven zeigte Deborah Schmidt mit dem Gewinn der Bronzemedaille, dass man mit ihr zukünftig wieder zu rechnen hat.

Ergänzt wurden diese Medaillen von guten Platzierungen unter den besten Acht. Niklas Thomser (5.Platz BJ), Erik Franke (6.Platz BJ), Leona Vogel (8.Platz BJ), Josef Hildebrandt (8.Platz BJ) und Nadine Michel (8.Platz AJ) schieden jeweils knapp im Viertelfinale des Turniers aus. "Wir sehen, dass wir trotz starker Konkurrenz mithalten können. Besonders freue ich mich für Josef Hildebrandt, der es erstmals bis ins Finale geschafft hat. " bilanzierte Trainer Robert Peche nach dem Turnier.

Volle Halle beim Fechtcup

Ein sehr positives Echo gab es für die gesamte Turnierorganisation. Teilnehmer und Zuschauer lobten den reibungslosen Ablauf, die gute Versorgung und das besondere Flair in der alten Bogensporthalle an den Ufern der Elbe in Radebeul. Viele Teilnehmer nutzten die Gelegenheit des verlängerten Pfingstwochenendes auch gleich dazu, Radebeul und die sächsische Hauptstadt Dresden zu erkunden.

"Ein besonderes Lob möchte ich heute meinen Helfern aussprechen. Alle haben tatkräftig mit angepackt und die Veranstaltung organisatorisch zu einem vollen Erfolg gemacht." sagte Vorstand Hubert Peche und fügt hinzu: "Nicht vergessen möchte ich das Engagement der Sponsoren, Spendern und Unterstützer. Viele sind nun schon von Anfang an dabei, andere haben unsere gute Arbeit wahrgenommen und unterstützen uns. Ohne die finanzielle und materielle Hilfe seitens der Spender und Sponsoren, wäre eine solche Veranstaltung schwer zu stemmen. Dafür meinen Dank." 

Bilder vom 6.Radebeuler Fechtcup:


Bilder vom Fechtcup 2015

 

Unsere Sponsoren, Förderer und Spender:

ZWADE Rechtsanwaltsgesellschaft mbh

Autohaus Peschel GmbH&Co.KG

ARTOS Fencing GmbH&Co.KG

BKK-VBU- Meine Krankenkasse

Stadtwerke Elbtal GmbH

Sparkasse Meißen

Quest& Quality Uhren

Elektromeister Ralf Buchert

Landesbühnen Sachsen

Fechtsportartikel Uhlmann/Alllstar Kindermann

Lars Franke Malerbetrieb Artanative

Flack& Schwier Getränkehandel

Uhlmann Fechtsportartikel Laupheim

Malerfima "Artanative" Lars Franke

OBI Baumarkt Radebeul

Eiscafe Bergziege

Freiberger Brauerei

Bode Blickfang Werbeagentur

ARTOS Fechtschule Dresden

Familie Schaller

Familie Ulbicht