Glasmacherpokal kehrt nach Radebeul zurück



Jede Saison startet mit dem traditionellen Glasmacherpokalturnier in Weißwasser. Bei diesem Mannschaftsturnier für Schüler trefen sich traditionell die Vereine aus Ostsachsen und der Lausitz zum ersten Kräftemessen. Gemeinsam fuhren wir mit einem Bus vom Autohaus Peschel in Dresden-Kaditz  nach Weißwasser. Neben unseren drei Teams starteten in diesem Jahr leider nur zwei weitere Vereine, die Gastgeber aus Weißwasser und die Titelverteidiger aus Dresden. Im Modus jeder gegen jeden wurde um den Glasmacherpokal gefochten. 
 
Schnell wurde klar, dass es zum finalen Duell Dresdner Fechtclub gegen Fechtclub Radebeul kommen würde, denn beide Mannschaften blieben gegen die Konkurrenz schadlos. Patrick Wolf, Lina Wemme und Cora Schaller stellten die erste Mannschaft und gingen beherzt in den Kampf. Relativ flott gelang es gegen Moritz Schneider, Sten Neumann und Jasper Machetanz aus Dresden einen Vorsprung zu erfechten und diesen nach und nach auszubauen. Keiner unserer Fechter musste ein Gefecht als Niederlage verbuchen und so siegten die drei Radebeuler Sportschüler recht deutlich mit 45:14 gegen die erste Garde des Dresdner FC. 
 
Die beiden Mannschaften Radebeul II mit Isabell Thierbach, Alina Wolf und Iris Hühmer und Radebeul II mit Kristof Kempe, Gregor Schmitz-Hübsch und Julien Wolf konnten ebenfalls ein super Turnier fechten. Die Jungs wurden hervoragender Dritter, nach Siegen gegen Weißwasser und Radebeul II. Die Damen  wurden zwar "nur" Fünfter, aber fechterisch konnten sich alle wieder etwas mitnehmen, woran man in den nächsten Wochen üben kann. "Die Mädels waren zum Teil noch etwas zu brav. Richtig überzeugend war Isabell, die ihrer Mannschaft so manchen Punkt mehr eingbracht hat." freute sich Trainer Robert Peche über die Entwicklung. 
 
Gemeinsam feierte man dann die Rückkehr des Glasmacherpokals nach Radebeul. Trainer Robert und Hubert Peche lobten die starke Fechtweise ihrer Fechter: "Die erste Mannschaft war heute nicht zu schlagen, das Trainingslagerin Polen scheint sehr gute Ergebnisse gebracht zu haben. Aber auch die beiden kleinen Teams, haben sich fechterisch stark präsentiert. Wir denken, dass wird eine erfolgreiche Saison."
 

 

Bilder vom Turnier in Weißwasser (hier klicken)