Die goldene Maske von Maintal



Als Saisonabschluss ging es am 04./05.07.2014 nach Maintal-Dörnigheim zum Mannschaftsturnier "Die goldene Maske von Maintal". Das Traditionsturnier fand bereits in der 26. Auflage statt. Der Fechtclub Radebeul war erstmals mit Teams in Hessen am Start. Nach einer Nacht in der Jugendherberge Bad Homburg, mit Besuch der Pizzeria und Public Viewing des Deutschlandspiels gegen Frankreich, ging es am Samstag zum Turnier.

Insgesamt 14 Mannschaften aus Hessen und Baden-Württemberg hatten sich angemeldet. Dabei konnte ein Team aus Jungen und Mädchen bestehen. Wir hatten uns für ein Mädchenteam mit Leona, Bella und Cora und ein Jungenteam mit Erik, Patrick und Christian entschieden. Während sich die Mädchen in einer recht einfachen Runde wiederfanden und beide Vorrundengefechte mit 45:7 gewinnen konnten, hatten die Jungs von Anfang an zu kämpfen. Im ersten Mannschaftskampf lagen sie gegen Oberhöchstadt vor dem letzten Gefecht schon mit über neun Treffern zurück. Zum Glück konnte Patrick den Rückstand aufholen und dann den Treffer zum 40:39 Sieg setzen. Hauchdünn, aber gewonnen war gewonnen. Im zweiten Mannschaftskampf gegen Dörnigheim II klappte das Ganze nicht nochmal und die Jungs mussten eine Niederlage einstecken.

Im Achtelfinale konnten beide Radebeuler Teams ihre Gegner Gießen und Hanau II klar besiegen. Leider trafen dann bereits im Viertelfinale beide Radebeuler Teams aufeinander. Die Damen ließen sich hier die Butter nicht vom Brot nehmen, auch wenn Patrick seine bis dato beste Leistung brachte und die drei Damen vom FC Radebeul stark unter Druck setzen konnte. Auch Christian und Erik kämpften tapfer, aber am Ende gewannen die Mädchen den Mannschaftskampf. Unsere drei Jungs belegten am Ende einen guten 7.Platz im Gesamtklassement.

Im Halbfinale standen die Mädchen dann mit Maintal-Dörnigheim der Siegermannschaft des Vorjahres gegenüber. Frech und beherzt fochten unsere drei Mädels und die Gegner (alles Jungs) staunten nicht schlecht, was für Treffer sie einstecken mussten. Bis zur Hälfte war der Kampf recht offen, dann wurden sie zusehends weniger vom Gegener unterschätzt. Am Ende gewannen die Dörnigheimer mit 45:35 und zogen ins Finale gegen Tauberbischofsheim ein.

Cora, Bella und Leona standen nun im Kampf um Platz 3 einer starken Damenmannschaft aus Hanau gegenüber. Beide Mannschaften waren nach fünf Mannschaftskämpfen, schwülen Temparaturen und einer Uhrzeit von kurz vor 18.00 Uhr schon recht platt. Trotzdem wurde es ein richtig hochkarätiger Mannschaftskampf, in dem unsere Mädels ihr bestes Gefecht des Tages zeigten. "Die Mädchen haben super gekämpft und dabei auch erstklassige Aktionen gezeigt. Sie wollten die Medaille so sehr nach diesem harten Tag und haben verdient gewonnen." sagte Trainer Robert Peche. Am Ende stand es 45:18 für Radebeul und die Mädels freuten sich über Bronze.

Sieger wurde die Mannschaft aus Tauberbischofsheim vor Dörnigheim I.


"Ein schöne  Abschlussfahrt für unsere Fechter. Nun steigen einige Fechter in die B-Jugend auf und wir sind gespannt, welche Leistungen wir dort erwarten können. Fechterische Arbeit gibt es auf jeden Fall genug, das hat das Turnier noch einmal verdeutlicht. Aber jetzt gehen wir erstmal in die Ferien." so das Fazit von Trainer Robert Peche.

Danke auch an Emilia Keller für die Begleitung als Kampfrichter!!!

Bilder vom Turnier in Maintal:


Bilder vom Turnier in Maintal 2014