1000 Euro für unseren Verein



Einen riesigen Jubel gab es am letzten Dienstag vor vielen Computern der Mitglieder des Fechtclub Radebeul. Am 03.06.2014 um 12.00 Uhr endete die Aktion der Ing-Diba Bank, bei der in vier Kategorien je 250 Vereine je 1000 Euro gewinnen konnten.

Seit April waren die Mitglieder des Fechtclub Radebeul auf Stimmenjagd im Verein, im Familien- und Freundeskreis und im Internet. "Die ersten 300-400 Stimmen waren ja relativ einfach durch die eigenen Mitglieder gewonnen. Richtig schwer wurde es dann nach hinten raus, wo vielen Vereinen sprichwörtlich die Puste ausging." so Robert Peche. Funktioniert hat es nur, weil sich so viele Mitglieder und Eltern für die Aktion eingesetzt haben. So konnte man sich relativ schnell einen Platz unter den besten 250 Vereinen sichern, aber diesen dann zu verteidigen, war die Herausforderung. Besonders hart wurde es in der letzten Woche. Immer wieder rutschte der Fechtclub im Ranking auf Plätze jenseits der 200. "Dann merkete man aber gleich deutlich eine Art virtuellen "Ruck". Den meist ging es Minuten später wieder rapide aufwärts im Onlineranking. Da merkte man richtig, dass überall der Kampfgeist erwachte und jeder noch den letzten Nachbarn zur Abstimmung überredete." freut sich Peche über die Leistung seiner Mitglieder. Am Ende stand der Fechtclub Radebeul auf Platz 133 mit 1350 Stimmen und kann sich über die 1000 Euro Spende der Bank freuen.

Mit derm TV Augsburg und dem Förderkreis Fechten Weinheim, gehört der Fechtclub Radebeul zu den drei Fechtvereinen, die es deutschlandweit geschafft haben, zu gewinnen. "Das macht natürlich stolz, wenn unser kleiner Fechtverein die meisten Stimmen es Fechtlagers holt. Wir wollen das Geld in den Ausbau unserer Fechthalle investieren, sodass wir auch fechterisch bald oben mitspielen können." so das Fazit von Robert Peche.

Ein ganz großer Dank geht hiermit noch mal an alle die Stimmen abgegeben und gesammelt haben. Besonderer Dank an die Initiatorin der Aktion Anke Wolf und an die "Special Task Force" welche sich bei Facebook und im privaten Umfeld besonders für die Zielerreichung eingesetzt haben.