1. Merseburger Mannschaftsturnier



 

12 Fechter des Fechtclub Radebeul fuhren am 31.10.2010 nach Sachsen-Anhalt zum 1. Merseburger Mannschaftsturnier. Als noch junger Verein standen viele unserer Florettkids erstmals erfahrenen Gegner anderer Vereine gegenüber. Ziel war es, die eigenen Fähigkeiten im Turnier zu testen und Kampferfahrung zu sammeln. Weiterhin wollten sechs Kinder ihre Anfängerprüfung absolvieren.

 

Im Herrenflorett waren insgesamt 10 Teams am Start. Unsere erste Mannschaft mit Arwen Borowiak, Tilman Brosche und Hannes Walther erwischte einen schlechten Start, konnten sich dann aber von Kampf zu Kampf steigern. Leider reichte das Können noch nicht für einen Sieg gegen die etablierten Mannschaften aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Gegen die Mannschaft vom Gastgeber aus Merseburg verlor man in einem Fechtkrimi mit 45:43. So blieb dem Radebeuler Team lediglich der Kampf um Platz 9 und 10. Mit etwas Wut im Bauch wollten sich die drei Kämpfer wenigstens einen Ehrensieg sichern. Im letzten Kampf gegen Merseburg II gelang der erste Sieg, womit sich das Team auf den 9.Rang kämpfte.

Team Radebeul II mit Andrej Fomenkov, Sebastian Kobel und Richard Kaiser hatte in der Vorrunde ebenfalls viel Lehrgeld zu zahlen. Doch dann holten sich die drei Fechteleven einen furiosen Sieg gegen die Merseburger Raben II. Damit war, zumindest theoretisch, der 5.Platz drin. Im ersten Ausscheidungskampf gegen Chemnitz schlugen sich Richard, Andrej und Sebastian wacker, aber für einen Sieg reichte es noch nicht. Im Kampf um Platz 7 gegen Merseburg bahnte sich eine Sensation an. Bis zum Schluss lag das Team in Führung, aber der Schlussfechter der Merseburger holte den Rückstand auf und gab die bessere Wendung für die Merseburger. Am Ende stand ein sehr guter 8.Platz für unsere zweite Mannschaft.

Bei den Damen war das Feld mit 7 Teams noch elitärer. Viele Vereine hatten nicht mal drei Mädels, die zusammen hätten fechten können. Umso stolzer war Trainer Robert Peche auf seine zwei Damenflorttetams. Team I bestand aus Franka Zoitke, Julie Jouaux und Emilia Keller. Die zweite Mannschaft aus den Turnierneulingen Luise Escher, Leona Vogel und Luise Reichert.  "Die Mädels haben viel Potential, auch wenn es heute sicherlich richtig hart wird." sagte der Trainer vor dem Turnier. Es kam wie es kommen musste, die Mädels kämpften und probierten sich aus, aber gegen die schon erfahrenen Fechterinnen aus Halle, Schkeuditz und Oschatz war kein Kraut gewachsen. Am Ende fanden sich unsere Teams auf Platz 6 und 7 wieder, aber dies sollte die Sicht auf die ersten kleinen Erfolge nicht trüben. "Nach einem halben Jahr Ausbildung, war es schon beachtlich was die Mädels ablieferten. Mit viel Übung und Fleiß werden wir im nächsten Jahr sicher erste Erfolge erzielen." so das Fazit von Trainer Robert Peche.

Für sechs Fechter des Fechtclub Radebeul gabs es obendrein noch große Freude.

Andrej, Richard, Leona, Luise, Emilia und Luise bestanden heute Ihre Turnierreifeprüfung. Noch vor Turnierbeginn legten die Prüflinge ihre theoretische Anfängerprüfung bei SFV Lehrwart Gabor Döme ab. Der äußerte sich im Anchluss wie folgt: "Alle Kinder haben die Prüfung mit Bravour bestanden und sind eine feine und aufgeschlossene Fechttruppe mit Zukunft."

 


Hier geht´s zur Bildgalerie