Mitteldeutsche Meisterschaften in Bitterfeld



Zweimal GOLD, einmal SILBER und zweimal BRONZE so die Ausbeute von den Mitteldeutschen Meisterschaften der Schüler in Bitterfeld. Die Florettfechter Arwen Borowiak und Leona Vogel holten sich die Titel im Jahrgang 2002. Hendrik Lenk wurde Vizemeister im Jahrgang 2002, musste sich im Finale nur seinem Vereinskameraden Arwen Borowiak geschlagen geben. Isabella Lindner (Jg. 2002) und Cora Elisabeth Schaller (Jg.2003) gewinnen in ihren Altersklassen die Bronzemedaillen. Hinzu kamen die sehr guten Finalplatzierungen von Patrick Wolf (5. Platz im Jg. 2003), Julie Jouaux (7. Platz im Jg. 2001), Charlotte Heinrich-Lindner (7. PLatz im Jg. 2002). Cara Rieger und Yanik Czernotzky schieden knapp vor den Finals aus, konnten aber fechterische Steigerungen zeigen. In der B-Jugend, beim Bitterfelder Schwertturnier, konnte sich Joey Köhler ins Finale der besten Acht kämpfen und damt seine ansteigende Leistungskurve bestätigen. Nur zwei Niederlagen in den Vorrunden und zwei Siege im 16er Direktausscheid brachten Joey ins Finale der besten acht Fechter. Dort verlor er knapp gegen den späteren Sieger Jonas Enzmann und scheidet mit einem guten 7. Platz aus.

Auch im Degen der A-Jugend gab es Grund zum Jubeln. Fabian Kühne konnte sich beim Juniorenturnier in Hof einen hervorragenden 7.Platz holen. Die Mädels Clara (26.Platz), Josana (30.Platz) und Jasmin (31.Platz) mussten hingegen noch etwas Lehrgeld zahlen. "Alles in allem aber ein fantastisches Wochenende mit richtig guten Ergebnissen." freuten sich die Radebeuler Trainer Hubert und Robert Peche, Gudrun Wolf und Thomas Klein!! Danke auch an die Kampfrichter Tim, Laura, Mark und Enrico für ihren Einsatz!!!