Saisonauftakt beim Chemnitzer Jugendturnier



Im Degen und Florett der B- und A-Jugend begann am Wochenende in Chemnitz die neue Turniersaison. Die Leistungen der Radebeuler Fechter schätzte Trainer Robert Peche wie folgt ein: "Es fehlten die Medaillen, ansonsten gab es individuell recht unterschiedliche Leistungen unserer Fechter. Aber gerade am Anfang der Saison sind die Ergebnisse schwierig einzuschätzen."

In der B-Jugend fochten Marco Schenke (10.Platz) und Franka Zoitke (5.Platz) ihre erste Degenrangliste mit. "Die beiden haben gezeigt, dass Degen eine gute Option ist. Streckenweise gelangen Siege und gute Gefechte, obwohl die Degenausbildung der Beiden gerade erst beginnt." schaute Robert Peche optimistisch nach vorn. Nadine Michel und Richard Kaiser hätten sich durchaus mit einer Medaille schmücken können, leider fochten beide ihr Viertelfinalgefecht mit flatternden Nerven und verpassten den Einzug ins Halbfinale.

Einziger Florettstarter des Wochenende war Joey Köhler, der gerade erst in die B-Jugend gewechselt ist. Er erreichte mit drei Siegen in den Vorrunden den angepeilten Platz unter den besten 16 Fechtern und konnte mit seinem 14.Platz durchaus zufrieden sein.

Knapp an einem Podestplatz vorbei, schrammte A-Jugendfechter Fabian Kühne mit dem 5.Platz im Herrendegen. 12:8 führte er im Viertelfinale schon gegen den Dresdner Jan-Paul Haase. Dann verlor der Radebeuler Fechter etwas die Nerven und musste sich am Ende mit 14:15 hauchdünn geschlagen geben. Seine Mannschaftskameraden John Witte, Justus Fischer, Benjamin Scharschuh und Jonas Kühl erreichten geschlossen den 16er Direktausscheid, mussten sich hier aber ihren Gegnern geschlagen geben.

Ebenfalls in der A-Jugend erreichten Jasmin Klimke  (5.Platz) und Laura Sperling (8.Platz) das Viertelfinale, mussten sich hier aber den Leipzigerinnen Paula Kroll und Djamila Crustewitz beugen. Josana Vogel und Clara Schindler schieden nach den Vorrunden aus.


Ergebnisslisten auf den Webseiten des DFB

 Bilder