OSM der Florettfechter



An diesem Wochenende fanden in Weißwasser die Ostsachsenmeisterschaft der Florettfechter 2012 statt. Zehn Radebeuler Jungfechter - Isabella, Leona, Millie, Arwen, Hendrik, Joey, Marc, Patrick, Sebastian und Tim stellten sich der Herausforderung, Ostsachsenmeister im Florett zu werden. Zudem wollte Vereinsvize Enrico selbst bei den Aktiven starten.

Fünf Vereine starteten bei der diesjährigen OSM. Gastgeben Weißwasser, Bischofswerda, Bautzen, Görlitz, Cottbus und Radebeul waren angereist, um sich die Ehre zu geben. Gefochten wurde im Mixedmodus Herren- und Damenflorett jeder gegen jeden.

Leider musste der mitgereiste Trainer Joel und Vereinsvize Enrico über das gesamte Turnier Kampfrichter stehen, so dass unsere Fechter komplett auf sich selbst gestellt waren und ihr gelerntes ohne Zuspruch von Trainern in die Tat umsetzen mussten.

Millie und Arwen konnten verdient, ohne Niederlagen, ihren Ostsachsen-Meistertitel aus 2011 verteidigen. Joey - Jahrgang 2000 musste mit nur einer Niederlage in den Stichkampf. Joey wusste vor dem Gefecht nicht, das der Stichkampf  wie ein DA Gefecht 2x3 Minuten auf 10 Treffer geführt wird. Demzufolge verhielt sich Joey ruhig und ausgeglichen. Erst in der zweiten Hälfte des Gefechtes wurden beide Fechter etwas aktiver und mussten schlussendlich nach dem 2:2 in den Sudden Death. Vorteil für Joey´s Gegner. Joey bereitete seine Angriffe vor, traute sich zunächst aber nicht den finalen Stoß zum Abschluss anzubringen. 20 Sekunden vor Gefechtsende kann er mit viel Mut und einem klassischen Battuta-Stoß-Angriff seine Goldmedaille und damit den dritten Ostsachsenmeistertitel für Radebeul unter Dach und Fach bringen. Sebastian focht wie Joey in einer großen Runde mit 14 Fechtern. Mit nur drei Niederlagen von 13 Gefechten konnte auch er Vereinsvize Enrico Borowiak von seiner Leistung überzeugen und belohnt sich damit selbst mit der Bronzemedaille.

Leona und Bella fochten in der gleichen Runde wie Arwen und Hendrik. Zwei Runden waren angesetzt und der Index entschied über Sieg oder Niederlage. Bella zeigte heute die mit Abstand beste fechterische Leistung. Sie überzeugt durch fechterisches Denken und beeindruckt damit sogar Trainer anderer Vereine. Ein gutes Mensurgefühl und die Gabe den richtigen Moment abzuwarten, gaben ihr mit ihrer Taktik recht und  sie focht sich damit zur Ostsachsenmeisterin 2012.

Marc tratt im Klassement  der Jugend an. Er zeigt, das sein Wiedereinstieg in den Fechtsport nach zwei Jahren Pause eine gute Entscheidung war und konnte ebenfalls mit der Goldmedaille nach Hause fahren.

Bei den Aktiven trat Vereinsvize Enrico an. Er stellte sich den meist hochhaus überlegenen Fechtern aus Weißwasser und Cottbus, konnte aber dennoch für Aufsehen sorgen. Mit einer 5:4 Niederlage gegen den erfahrenen Weißwasseraner Markus Schibilski und einer anfänglichen Gefechtsführung mit 2:0 gegen Oleg Telezhinsky staunten die Gegner nicht schlecht. In der Gesamtwertung reichte es dann für Platz 3.

Alles in allem haben sich alle Radebeuler Fechter richtig angestrengt um Trainer Robert ein so tolles Ergebnis mit nach Hause zu bringen. 6x Gold, 2x Silber und 2x Bronze - ein tolles Ergebnis für die Radebeuler Fechter.

Platzierungen:

Jahrgang 2002 Damenflorett
1. Platz Isabella
3. Platz Leona
Jahrgang 2000/2001 Damenflorett
1. Platz Millie
Jahrgang 2003 Herrenflorett
1. Platz Patrik
Jahrgang 2002 Herrenflorett
1. Platz Arwen
2. Platz Hendrik
Jahrgang 2000 Herrenflorett
1. Platz Joey
3. Platz Sebastian
Jahrgang B-Jugend Herrenflorett
2. Platz Tim Teichmann
Jahrgang A-Jugend Herrenflorett
1. Platz Marc
Jahrgang Junioren Herrenflorett
2. Platz Marc
Jahrgang Senioren Herrenflorett
3. Platz Enrico

Bilder(von Sigmar Fest KSV Weisswasser)