Sportlerehrung des KSB Meißen - Julie Jouaux auf Platz 8



Im Jahr 2011 gewann Julie Jouaux bei den Landesmeisterschaften der Schüler den ersten Landesmeistertitel in der Geschichte des Fechtclub Radebeul. Nachdem ihr 2011 auch noch der Sieg bei der Offenen Landesmeisterschaft von Sachsen-Anhalt gelang, wurde sie vom KSB Meißen für die Wahl zum Nachwuchssportler des Jahres 2011 im Landkreis Meißen nominiert. An der, von der Sächsischen Zeitung ausgelobten Wahl, konnte sich die gesamte Bevölkerung beteilligen, aber auch eine Fachjury aus Sportvereinspräsidenten gab ihr Urteil ab.

Das Ergebnis wurde am 24.03.2012 bei der Gala in der Börse Coswig bekannt gegeben. Julie Jouaux war, nebst Trainer Robert Peche und ihrer Familie, bei der Veranstaltung dabei. Bei leckerem Essen und einem beachtlichen Showprogramm wurden die Besten der Besten geehrt. Bei der Wahl zum Nachwuchssportler des Jahres, landete Julie auf einem beachtlichen 8. Platz. "Um vorn mitzumischen muss man schon national und international erfolgreich sein. Dies ist beim Fechten in dem Alter noch gar nicht möglich. Weiterhin haben wir gegenüber anderen Sportarten wie Turnen oder Fussball natürlich keinen so großen Wählerstamm. Daher sind wir mit der Platzierung zufrieden, den schon die Nominierung war Spitze." freute sich Trainer Robert Peche mit seiner Sportlerin. 


Eine Urkunde für seine guten Leistungen 2011 erhielt auch Arwen Borowiak, der sich 2011 Silber bei der Landesmeisterschaft von Sachsen und Gold in Sachsen-Anhalt holte.