Dreimal Gold beim Otto-Cup in Magdeburg



Große Erfolge für unser kleinen Fechter.

Am Samstag ging es auf nach Magdeburg zum 2. Otto Cup. Die Radebeuler mussten früh aufstehen, denn der Weg nach Magdeburg war lang.

Gefochten wurde in einer großen Halle auf zehn Bahnen. Bei den Damen im Schülerbereich wurde eine große Runde gefochten. Hierzu waren Leona (2002), Millie (2000) und Franka (2000) angereist. Bei den Schülern im Herrenflorett starteten Arwen (2002) und Joey (2000). Die Turnierleitung entschied sich, bei den Herren zwei Runden und eine Finalrunde auszutragen.

Im Damenflorett  überzeugte Leona mit starken Gefechten. Zwar verlor sie 3 von 10 Gefechten, aber ihr Wille zum Erfolg ließ Ihren Ehrgeiz nicht los. Parade-Riposte war Leona´s Devise an diesem Tag und wurde mit einer Goldmedaille in der Altersklasse 2002 belohnt.

Millie, die eher den Angriff suchte, konnte ein Gefecht nach dem anderen für sich entscheiden. Nur gegen Ihre Teamkollegin Leona musste sie alle Register ziehen und gewann  erst im Sudden Death. Letztlich bestätigt sie mit 100%-iger Siegesquote den Turniergewinn und die damit verbundene Goldmedaille in der Altersklasse 2000. In der selben Altersklasse konnte sich Franka auf dem 5.Platz positionieren.

Dann fochten auch unsere Jungs Arwen und Joey.  Arwen überzeugte am Anfang mit seinem Können. Auch in der zweiten Runde konnte Arwen fünf von sechs Gefechten für sich entscheiden. Nur gegen den zwei Jahre älteren und 50 cm größeren Hallenser hatte Arwen (2002) keine Möglichkeit, das Gefecht für sich zu entscheiden. Als einziger Fechter im Jahrgang 2002 zog Arwen in die Finalrunde ein und hatte damit die Goldmedallie in seinem Jahrgang schon sicher.

Joey focht die erste Runde souverän und versuchte, alle nochmals in dieser Woche beim Training wiederholten Dinge gewissenhaft umzusetzen. In der zweiten Runde nahm  Joey zunehmend Fahrt auf, verschätzte sich aber dann in der Taktik und muss sogar 3:0 führende Gefechte noch an den Gegner abgeben. Joey verpasste damit den Sprung unter die besten sechs knapp und schied als Siebter aus. Alles in allem erreicht Joey den 5.Platz im Jahrgang 2000.

Und das war noch nicht der Schluss. Die Radebeuler Fechter gewannen mit ihren hervorragenden Leistungen den ersten Vereinspokal in der Geschichte des noch jungen Radebeuler Fechtclubs: in Silber! Einziger Wermutstropfen: es fehlte nur ein Punkt für den großen Siegerpokal. Diesen holten sich die Fechter aus Halle.

Platzierungen:
1. Platz Leona  (2002)
1. Platz Millie (2000)
5. Platz Franka (2000)

1. Platz Arwen (2002)
5. Platz Joey (2000)

Ein Bericht von Enrico Borowiak