Bronze für junge Degenfechterin





Im Damendegen der B-Jugend konnte sich Clara Schindler (Jg. 1998) den 3. Platz beim Chemnitzer Jugendturnier hinter den Leipzigerinnen Djamila Crustewitz und Laura Weigand sichern. Sie gehörte damit zu denjenigen Fechtern, die mit guten Leistungen überzeugen konnten. "Wir stehen am Anfang der Saison, technisch haben wir noch viel Arbeit vor uns. Da habe ich wenig Überzeugendes gesehen", bilanzierte Trainer Robert Peche das Turniergeschehen. Gleich in der ersten Runde kam das unnötige Turnieraus für Josana Vogel, Fabian Kühne und Laura Sperling. "Hier war für alle drei mehr drin", haderte Peche mit den Leistungen seiner Schützlinge.

Für den Direktausscheid qualifizieren konnten sich Jasmin Klimke, Benjamin Scharschuh, Lennart Fiedler und Clara Schindler. Sie verloren aber dort alle das erste Gefecht.  "Hier fehlt noch die Sicherheit und ein Gerüst an guten Aktionen, aber wir sind jetzt erst am Beginn der zweiten Saison, da muss man Geduld mit den Jungs und Mädels haben", so Peche weiter.

"Insgesamt bin ich froh, so eine motivierte Gruppe zu haben. Alle haben ihr Bestes gegeben und werden sicher weiter an sich arbeiten. Der Erfolg wird sich bei kontinuierlicher Arbeit sicher einstellen", schließt Peche sein Fazit.